Gibt es noch kostenlose Stellplätze in Südschweden?

Stellplatzsuche in Suedschweden

Schweden wird immer wieder als das Paradies für alle Frei-Camper beworben. Allerdings hat so eine Werbung immer zwei Seiten: Es gibt immer mehr Wohnmobilisten und immer weniger freie, kostenlose Stellplätze, dafür mehr Verbote. So haben wir es zumindest gelesen. Aber: Stimmt das wirklich?

Unser Anspruch beim Reisen: Wir wollen immer möglichst naturnah stehen und ungern auf parzellierten Campingplätzen. Da wir außerdem auf unser Budget achten müssen, stehen wir am Liebsten frei in der Natur oder auf ausgewiesenen, möglichst kostenlosen, Stellplätzen.

Weiterlesen

Teilen

Arbeiten im Wohnmobil – Wie wir reisen und arbeiten verbinden

Arbeiten im Wohnmobil - Wie wir reisen und arbeiten verbinden

10 Tage Schweden – Das klingt wie ein etwas zu kurzer Urlaub. Und tatsächlich waren diese 10 Tage so etwas wie unser Urlaub. Gleichzeitig war es aber auch so etwas wie eine Eingewöhnungszeit. Denn nach den 10 Tagen hieß es nicht zurück nach Hause, sondern weiterreisen und dabei arbeiten.

Für uns war von Anfang klar: wir wollen uns keine mehrwöchige oder sogar über mehrere Monate gehende Auszeit gönnen, sondern reisen und arbeiten verbinden. Aus diesem Grund haben wir schon vor Jahren begonnen ein ortsunabhängiges Unternehmen aufzubauen.

Weiterlesen

Teilen

Es geht los – Schweden wir kommen!

Am Donnerstag, den 21.06.2018 war es endlich soweit. Nachdem wir mehrere Jahre geplant, Monate gespart und Wochen gewartet haben, fiel der Startschuss am längsten Tag des Jahres – an Midsommar. Ursprünglich wollten wir zu diesem Zeitpunkt schon längst in Schweden sein und tolle Aufnahmen von dem Tag machen, an dem die Sonne (je nachdem wo man ist) fast nicht untergeht. Aber ein kaputtes Fenster hat uns um sage und schreibe 10 Wochen!!! zurückgeworfen (mehr dazu).

Gegen Mittag verließen wir Deutschland und überquerten die beiden Großen: Die Storebælt in Dänemark und die Øresund-Brücke von Kopenhagen nach Malmø. Und beide Male hieß es Daumen drücken, denn … es gibt 2 Tarife, die für uns hätten in Frage kommen können.

Weiterlesen

Teilen

Unser Plan: Mit dem Wohnmobil durch Europa. Wann geht’s los?

Seitdem wir Freunden und Bekannten das erste Mal von unserer Traum, mit einem Wohnmobil durch Europa zu reisen, erzählt haben, lief die Zeit. Denn obwohl wir kein Wohnmobil hatten, wussten wir genau, wann es losgehen sollte.

„Ende 2017 wollen wir alles verkaufen und mit dem Wohnmobil eine Tour durch Europa auf unbestimmte Zeit machen“. Das war der Plan. Doch jetzt haben wir schon Januar 2018 und sind immer noch nicht losgefahren. Verkauft haben wir auch nicht alles, im Gegenteil. Denn auch  30 m² wollen schön eingerichtet sein.

Weiterlesen

Teilen

Kurztrip nach Sylt: Ein Paradies an der Nordsee

Urlaub auf Sylt

Kaum eine andere Insel begeistert mich so sehr wie diese. Deswegen war ich auch so glücklich, dass wir vor Kurzem eingeladen wurden und einen Urlaub mit Hund auf Sylt verbringen konnten.

Anlass dafür waren die Hundstage, die zwei Mal jährlich auf der Insel stattfinden. Aus diesem Grund wurden wir von dem Strandhotel Sylt in Westerland eingeladen, dieses auf Hundefreundlichkeit und Komfort zu testen. Nur so viel: Wir waren begeistert und würden jederzeit wieder kommen!

Weiterlesen

Teilen

Lissabon, die Stadt am Tejo

Numa casa portuguesa fica bem, pão e vinho sobre a mesa. […] A alegria da pobreza está nesta grande riqueza de dar, e ficar contente.

Diese Zeilen aus einem portugiesischen Lied („Uma Casa Portuguesa“) werden mir wohl immer durch den Kopf gehen, sobald ich auch nur einen Fuß in dieses Land setze. Portugal ist für mich Heimat, eine alte Liebe, Glück und Sorglosigkeit, Freundlichkeit und gutes Essen.

Praca Luis de Camoes

Ich habe mich noch nirgendwo so zuhause gefühlt wie in Portugal. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich in Gandufe bin, dort wo meine Großeltern herkommen, wo das Leben einfach ist,  Albufeira, eine schönen Touristenmeile, die pulsiert oder eben Lissabon.

Bisher waren meine Aufenthalte in Lissabon leider immer sehr kurz, die Familie wurde besucht und ich habe wenig gesehen und erlebt. Nun war es aber endlich so weit. Dennis und ich haben uns aufgemacht, die Schöne, wie Lissabon auch genannt wird, zu erkunden.

Weiterlesen

Teilen

Kitesurfen in Kiel: Laboe ist ideal für Anfänger

Wer an Kiel denkt, der denkt zunächst an die Kieler Woche, generell Segeln oder an die große Fähren Stenaline und Colorline. Aber Kiel hat mehr zu bieten, zum Beispiel das ideale Revier zum Kitesurfen lernen.

Bei gutem Wind kann man sie kilometerweit sehen: Kitesurfer, die am Strand von Kiel und Laboe durch das Wasser gleiten und dabei akrobatische Sprünge vorführen. Wir haben uns dieses Schauspiel die vergangenen Jahre immer gerne vom Strand aus angesehen, bis wir uns letzten Sommer dazu entschlossen, selbst einen Kitesurf-Kurs in Kiel zu machen. Was wir bis dahin nicht wussten: Laboe bietet mit seinen weitläufigen Stränden und Sandbänken das ideale Kitesurf-Revier für Anfänger.

Weiterlesen

Teilen

Work’n’Whirlpool

Mittlerweile kann man von einer Tradition sprechen: Anfang des Jahres fahren wir für eine Woche nach Dänemark. Doch während wir letztes Jahr fast ausschließlich die Füße hochgelegt haben, sah dieser Dänemark-Urlaub ein wenig anders aus.

Dieses Jahr stand unser Dänemark-Urlaub in einem kleinen Ferienhaus in Bjerregård unter dem Motto „Work’n’Whirlpool“, also Arbeiten und Entspannen. Es ging uns dieses Mal nicht (nur) darum, das alte Jahr ausklingen zu lassen

Weiterlesen

Teilen

High Spirits – Ein Tag im Hochseilgarten Kiel

Die letzten Male hatten wir immer versucht, so weit wie möglich von Kiel wegzukommen.  Sonne, Meer und Strand kennen wir doch schon zu genüge, dachten wir. Aber Kiel hat mehr zu bieten als nur Erholung. Zum Beispiel den Hochseilgarten „High Spirits“.

Wie in vielen Urlaubsregionen schmückt sich auch Schleswig-Holstein sehr gerne und oft mit dem Satz „Wohnen, wo andere Urlaub machen“. Man liest ihn bei Wohnungsanzeigen, in Broschüren und auf einigen Websites. Nachdem wir ja im Frühjahr bereits für ein paar Tage in Kroatien waren, beschlossen wir, den Sommer in unserer Heimatstadt Kiel zu verbringen und endlich einen Teil der Dinge zu machen, von denen wir schon etliche Male gesagt hatten „Hey, das müssen wir auch mal bei Gelegenheit ausprobieren“.

Weiterlesen

Teilen

Kroatien – Auf den Spuren von Römern & Cevapcici

Für unseren „großen Urlaub“ wollten wir dieses Jahr in den Süden. Wir dachten an Sonne, Meer und diese südeuropäische Leichtigkeit, mit der Spanier, Portugiesen und Italiener das Leben in vollen Zügen genießen. Und entschieden uns für Kroatien.

„Mit dem Auto?!?“ Ungläubige Blicke. „Warum fliegt ihr denn nicht?!?“ Wenn ich so 15-20 Jahre zurückdenke, da war es ganz normal, dass man in den Sommerurlaub mit dem Auto fuhr.

Wir wollten es jedoch nicht unseren Eltern gleichtun, sondern wir hatten eher praktische Gründe: wir wollten schlichtweg Hund Moe mit dabei haben. Also packten wir unsere sieben Sachen und machten uns auf die 1.450 Kilometer lange Reise nach Krk, Kroatien.

Zum ersten Mal konnten wir auch den Umbau unseres Caddys zum Camping-Mobil wirklich austesten. Erstes Fazit: Schon gut, aber ausbaufähig. Drei Tage und zwei Übernachtungen auf Autohöfen nahe Nürnberg und am Wörthersee später erreichten wir schließlich unser Ziel.

Weiterlesen

Teilen