Unterwegs auf dem Vildmarksvägen in Schweden

Diese Woche sollte für uns ganz im Zeichen des Vildmarksvägen stehen. Wir hatten in Östersund vom Didi Bus den Tipp bekommen, dass wir uns diesen unbedingt anschauen sollten. Und so verwarfen wir unsere eigene Idee nach Åre zu fahren und stattdessen ging es auf die Wildnissstraße.

Der Vildmarksvägen ist etwa 500 km lang, unsere Tour von Strömsund über Stekenjokk nach Vilhelmina immerhin 370 km. Sowohl in Reiseführern als auch auf Schildern wird davor gewarnt, dass auf der gesamten Strecke nur eine Tankstelle sein soll.

Weiterlesen

Teilen

Startprobleme beim Wohnmobil: BABAs Motor springt nicht an

Für unsere Europareise haben wir uns bewusst Schweden als erstes Reiseziel ausgesucht, denn Schweden ist das Paradies für Freisteher. Aber auch beim Freistehen gibt es eine Regel, die man nie vergessen sollte: „Steh‘ immer so, dass du jederzeit wegkommst“.

Wir achten sehr darauf, dass wir unseren Kram gut verstauen und theoretisch nur Motor starten, Gang rein und losfahren können (und zum Beispiel nicht erst rückwärts ausparken müssen). Aber was, wenn der Motor nicht mehr anspringt? Startprobleme beim Wohnmobil sind so ziemlich das Letzte, was man sich wünscht, wenn man freisteht. Aber genau das passierte uns in den ersten 2 Wochen unserer Reise gleich mehrfach. Zum Glück nicht, als es wirklich drauf ankam. Aber wir wurden schon unruhig, als der Motor trotz vieler Versuche partout nicht ansprang während wir viele Kilometer von der Zivilisation entfernt in einem Wald parkten.

Weiterlesen

Teilen

Gibt es noch kostenlose Stellplätze in Südschweden?

Stellplatzsuche in Suedschweden

Schweden wird immer wieder als das Paradies für alle Frei-Camper beworben. Allerdings hat so eine Werbung immer zwei Seiten: Es gibt immer mehr Wohnmobilisten und immer weniger freie, kostenlose Stellplätze, dafür mehr Verbote. So haben wir es zumindest gelesen. Aber: Stimmt das wirklich?

Unser Anspruch beim Reisen: Wir wollen immer möglichst naturnah stehen und ungern auf parzellierten Campingplätzen. Da wir außerdem auf unser Budget achten müssen, stehen wir am Liebsten frei in der Natur oder auf ausgewiesenen, möglichst kostenlosen, Stellplätzen.

Weiterlesen

Teilen

Arbeiten im Wohnmobil – Wie wir reisen und arbeiten verbinden

Arbeiten im Wohnmobil - Wie wir reisen und arbeiten verbinden

10 Tage Schweden – Das klingt wie ein etwas zu kurzer Urlaub. Und tatsächlich waren diese 10 Tage so etwas wie unser Urlaub. Gleichzeitig war es aber auch so etwas wie eine Eingewöhnungszeit. Denn nach den 10 Tagen hieß es nicht zurück nach Hause, sondern weiterreisen und dabei arbeiten.

Für uns war von Anfang klar: wir wollen uns keine mehrwöchige oder sogar über mehrere Monate gehende Auszeit gönnen, sondern reisen und arbeiten verbinden. Aus diesem Grund haben wir schon vor Jahren begonnen ein ortsunabhängiges Unternehmen aufzubauen.

Weiterlesen

Teilen

Es geht los – Schweden wir kommen!

Am Donnerstag, den 21.06.2018 war es endlich soweit. Nachdem wir mehrere Jahre geplant, Monate gespart und Wochen gewartet haben, fiel der Startschuss am längsten Tag des Jahres – an Midsommar. Ursprünglich wollten wir zu diesem Zeitpunkt schon längst in Schweden sein und tolle Aufnahmen von dem Tag machen, an dem die Sonne (je nachdem wo man ist) fast nicht untergeht. Aber ein kaputtes Fenster hat uns um sage und schreibe 10 Wochen!!! zurückgeworfen (mehr dazu).

Gegen Mittag verließen wir Deutschland und überquerten die beiden Großen: Die Storebælt in Dänemark und die Øresund-Brücke von Kopenhagen nach Malmø. Und beide Male hieß es Daumen drücken, denn … es gibt 2 Tarife, die für uns hätten in Frage kommen können.

Weiterlesen

Teilen